Online-Marketing in Franchisesystemen

Veröffentlicht von angelegt unter Franchising, Unternehmen, Vertrieb.

socialmedia-952091_960_720

Gemeinsam mit dem Gastgeber Google und zwei Google-Premium-KMU-Partnern organisierte das FranchisePORTAL in der Reihe „Innovation Workshop Franchise“ ein höchst spannendes Seminar zum Thema Online-Marketing in Franchisesystemen.

Online-Marketing und die „Mobile Readiness“

Wenn es generell um das Thema Online-Marketing geht, gilt es zunächst die grundsätzlichen Voraussetzungen in den Blick zu nehmen, denen Marketing in unserer heutigen Zeit begegnet. Die Präsenz eines jeden modernen Unternehmens im Internet dürfte wohl nicht mehr ernsthaft zur Diskussion stehen, auch nicht die Tatsache, dass in den meisten Branchen der Großteil der Akquise, zwar auf unterschiedlichen Wegen, jedoch online geschieht. Um jedoch die ganz konkreten Weichenstellungen beim Online-Marketing richtig vorzunehmen, muss auch die so genannte „mobile Revolution“ beachtet werden. 65 % aller Handys sind internettaugliche Smartphones, 50 % aller Google-Suchanfragen werden mittlerweile von mobilen Geräten aus gestellt. Ebenfalls gilt es zu berücksichtigen, dass 78 % aller Internetnutzer bei mindestens einem sozialen Netzwerk aktiv sind. Diese Rahmendaten müssen jegliche Online-Marketing-Strategie eines jeden Unternehmens, und damit natürlich auch eines jeden Franchise-Systems bestimmen. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass der Franchisegeber mit seinen wirtschaftlichen Möglichkeiten und seinen auf Erfahrung basierenden Kompetenzen dem Franchisenehmer dadurch den Einstieg in die digitale Welt erleichtert und ermöglicht und bei ihm eine „Mobile Readiness“ bewirkt.

Systemeinheitliches Online-Marketing

Bei Franchisesystemen besteht die Schwierigkeit, wie angesichts der unternehmerischen Selbstständigkeit der Franchisenehmer eine dennoch systemeinheitliche Online-Marketing-Kampagne gestartet werden kann.

Lückenlose Markenführung an allen „Digital Touchpoints“

Insoweit ist zu berücksichtigen, dass es bei zu viel Eigenständigkeit der Franchisenehmer, und dadurch bedingt zu unterschiedlichen Marketingkampagnen, zu einer Markenverwässerung kommen kann. Der Konsument, dem es meist egal ist, bzw. der überhaupt nicht weiß, ob es sich bei dem betreffenden Unternehmen um ein Franchisesystem oder ein Filialsystem handelt, erwartet eine lückenlose Markenführung ohne ästhetische oder kommunikative Brüche überall dort, wo ihm die betreffende Marke analog oder virtuell begegnet. So muss es zu einer Verzahnung jeglichen Onlinemarketings an allen so genannten Digital Touchpoints kommen.

Differenzierte Lösungen für Franchisesysteme

Alle Lösungen dieser Problematik müssen sich zudem jedoch daran orientieren, dass dem Franchisenehmer als selbständigem Unternehmer in der Regel keine Marketingstrategie in allen ihren Einzelheiten einschließlich Budget und Umfang vollständig vorgeschrieben werden kann.

Verschiedene Lösungsmöglichkeiten technischer und strategischer Art wurden bei der Veranstaltung in Hamburg vorgestellt und diskutiert.

Entweder muss es sich um eine skalierbare Online-Marketing-Kampagne handeln, die in ihrer Grundstruktur ohne Änderung vom Franchisenehmer übernommen werden kann und muss, die er jedoch hinsichtlich Budget, lokalen Besonderheiten usw. seine Bedürfnissen und Wünschen anpassen kann.

Neben der Möglichkeit, vom Franchisegeber entwickelte Online-Marketing-Strategien mit den oben genannten Modifikationen zu übernehmen und dann entsprechend umzusetzen, bieten beispielweise die Google-Premium-KMU-Partner im Bereich der Google-Adwords-Werbung die Entwicklung spezieller Masterkampagnen an, die nach den Wünschen des Franchisegebers gestaltet werden, die dann aber die einzelnen Franchisenehmer unter Eingabe entsprechender Variablen in modifizierter Form im vom Franchisegeber vorgegebenen Rahmen buchen können.

Die Thematik ist weder technisch, noch strategisch, noch rechtlich abgeschlossen und fixiert, vielmehr wird sich insoweit alles weiterhin im Fluss befinden angesichts der sich rasant fortentwickelnden Gegebenheiten bezüglich technischer Möglichkeiten, bezüglich Nutzerverhalten, und möglicherweise auch bezüglich zwischenzeitlich sich allmählich einstellende diesbezüglicher Rechtsprechung.

Veranstaltungsbericht im „Franchise-Treff“

Kommentieren

  • (wird nicht veröffentlicht)

Aktuelle Nachrichten und Urteile zum Thema Franchising und Franchiserecht